30. August 2007: Sieben Monate bis Siebzig

Seit dem vergangenen Wochenende ist das erklärte WoW-Ziel des Jahres, nämlich Level 70 zu erreichen, erfüllt. Zu diskutieren wie man das am schnellsten, tollsten und besten machen kann, überlasse ich getrost anderen – ich für meinen Teil hatte in den letzten Wochen einen ziemlichen Spass dabei die neue Welt (eigenständig) zu erkunden. Also genau die Art Motivation, die mir Anfang des Jahres noch abhanden ging. Da kamen die Level-Aufstiege, ganz nebenbei, von alleine.

Fasziniert hat mich dabei, von den Teils wirklich kreativen Quest-Ideen und den hier und dort versteckten Story-Elementen, übrigens vor allem wie lange mich meine Ausrüstung noch getragen hat. Zugegeben, auch mein Quest-Equipment stammte aus MC oder BWL und vor allem die Verzauberungen haben die Items lange Zeit überlegen gemacht. Aber erst ab Level 68 gab es Items, die überlegen waren. Dafuer dann aber auch recht viele. Verblieben sind mir daher jetzt nur noch zwei: und . Dafür ist die Optik nunmehr natürlich nachhaltig gestört.

Kabori mit 70

Was also mache ich nun? Weiter Quests erfüllen und, auf Wunsch diverser alter Bekannter, die Kharazhan-Vorquests machen. Um mir dann im Oktober hier und dort ein wenig den Endgame-Content anschauen zu können. Für das nächste Add-On muss man schließlich wieder Anschluss gewinnen.