5. August 2008: Virtuelle Einbrecher

A network computer (minint-034fc9n) was assigned the IP address of xxx.xxx.xxx.xxx.

Mit diesen Worten wurde ich letzte Woche von meinem Router begrüßt, nachdem sich mein kleiner Homeserver unerwartet aufgehängt hatte. Zweimal. Jeweils zu ziemlich genau demselben Zeitpunkt, zu dem die IP-Adresse vergeben wurde.

Nach einigen Recherchen bin ich dann recht schnell dahinter gekommen, dass es sich dabei um einen Windows PE Host gehandelt haben muss. Fragt sich nur noch, wo dies hergekommen sein soll. Die zu dem eingangs genannten DHCP-Lease genannte MAC-Adresse gehörte jedenfalls meinem Server.

Seitdem ist jedenfalls alles still, obwohl ich keinerlei Änderungen an meiner Konfiguration vorgenommen habe. Der Virenscanner blieb still – logisch, er scannt ja auch nicht den Inhalt virtueller Maschinen. Solange sich der Server jedenfalls immer aufhängt, sobald jemand Unfug treiben will, kommt dabei immerhin auch nichts abhanden. Und auch keine ungebetene Gäste an Bord.