28. August 2009: In vino veritas

Alle Welt schaut auf Windows 7, ich habe heute (mal wieder) einen Test für den Umstieg auf Linux gemacht. Ubuntu um genau zu sein. Die Installation habe ich dabei auf einer dritt-Festplatte durchgeführt. Schließlich soll es ja nur ein Test sein, kein Umstieg.

Es ist ja nicht die erste Linux-Installation die ich habe oder nutze. Um genau zu sein ist eine Debian-Installation in einer VirtualBox vermutlich meine meistgenutze virtuelle Instanz. Aber einige Dinge kann man halt doch nur auf einer nativen Installation testen. Im heutigen Fall war es das leidige Thema World of Warcraft. Diversen “Foreneinträgen”: nach soll es ja recht gut laufen – allerdings nicht in einer virtuellen Instanz. In einer Standard-Ubuntu-Installation muss man denn auch nicht viel machen. Die Grafikkarten-Treiber müssen installiert werden. Ebenso wie Wine. Und schon (das heißt: nach diversen Neustarts) kann es auch losgehen:

wine "~/.wine/dosdevices/d\:/Games/World of Warcraft/wow.exe" -opengl

WoW unter Wine

Nachdem einige Fehlermeldungen aus dem Weg geräumt waren (GLXBadDrawable: Xinerama deaktiveren und opengl in WoW einstellen, DivxDecoder.dll: die Laufwerke in Wine korrekt benennen) lief es denn auch. Ein wenig langsamer (18fps statt 25fps in einem frühabendlich gefüllten Dalaran), aber zugegeben noch annehmbar. Wenn auch ohne Soundausgabe. Bis dann auf einmal der Speicher ausging jedenfalls.

Nun hat das Deaktivieren von Xinerama leider den unschönen Nachteil, dass mein zweiter Bildschirm nicht mehr wirklich praktikabel genutzt werden kann. Um genau zu sein könnte ich ihn auch abschalten, den Fenster werden dort nicht mehr platziert und hinschieben kann man sie auch nicht mehr. Manko Eins.

Manko Zwei (und damit auch das momentane KO-Kriterium) ist die Seitens Evolution fehlende Exchange-2007 Unterstützung. Mein primärer (privater) Mail-Account liegt auf einem ebensolchen Server – und ist unverzichtbar. Nun könnte ich selbstredend Outlook unter Wine installieren und nutzen – aber warum sollte ich umsteigen wenn ich doch alles unter Wine laufen lasse (-n muss)?

Update
Wenn man TwinView in den nVidia-Treibern aktiviert, funktioniert WoW auch mit einer angenehmen Multi-Bildschirm-Lösung.