9. September 2009: ASUG und die virtuelle Messe

Heute also ist der erste Tag der ASUG Virtual Education Summit. Eine Veranstaltung, bei der Vortr├Ąge ├╝ber SAP gehalten werden, frei f├╝r jeden registrierten Teilnehmer. Der Fokus liegt dabei, klar, auf dem nordamerikanischen Raum, aber wie so vieles in diesen Zeiten sind die geographischen Grenzen auch hier nicht mehr wirklich erkennbar.

Aber wie ist das Event so? Ein Login war ab 10:15h (um 10:30h startete die Er├Âffnungsrede) nicht mehr m├Âglich. Die Server waren schlichtweg ├╝berlastet – bei gerade mal knapp ├╝ber 300 Teilnehmern. Hartn├Ąckigkeit hat sich jedoch auch hier ausgezahlt und so konnte ich die zeit-versetzte Aufnahme des Live-Streams (TiVO l├Ąsst gr├╝├čen) verlustfrei verfolgen. Und Vorspulen, denn nicht alle Teile der Er├Âffnungs-Keynote von Rob Enslin waren wirklich interessant.

Leider zogen sich diese Probleme anschlie├čend weiter wie ein roter Faden durch den gesamten Webauftritt. Zwanzig bis drei├čig Minuten vor Beginn der ersten Session schwollen die Wartezeiten auf eine Antwort des Webservers ins Unermessliche an. Hatte man erst einmal sich in einen Raum begeben waren die Chancen gro├č anschlie├čend nicht wieder heraus zu kommen. Schade, denn so war es schlichtweg unm├Âglich die St├Ąnde der teilnehmenden Unternehmen zu besuchen (und dadurch neue Kontakte zu kn├╝pfen). Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt auch schon nahezu 1000 User angemeldet. Hatte man sich jedoch erst einmal in eine Session eingeklinkt, lief diese auch sehr stabil.

Mittlerweile halten sich die Wartezeiten auch eher in Grenzen. Mal schauen wie es sich weiterentwickelt wenn demn├Ąchst die n├Ąchsten Sessions starten.

Update
Die anf├Ąnglichen Probleme lagen ├╝brigens an einem Bandbreiten-Engpass beim Anbieter der Web-Plattform und wurden noch am selben Tag gel├Âst.