24. November 2006: 3:0 für Karlsruhe

Einer der Praxis-nahen und zugleich ungemein beruhigenden Hinweise meines Fahrlehrer war seinerzeit, dass man in der Innenstadt grundsätzlich nicht sein Geld in Parkuhren oder Parkscheinautomaten stopfen sollte. Er meinte, seine Erfahrung haben ihm gezeigt das sich ein Bußgeldbescheid ab und an voll und ganz rechne. Sieben Jahre später, nach eigenen Erfahrungen in und um Hannover, musste ich ihm im Nachhinein beipflichten – auf circa 10 Regel-verstoßende Parkvorgänge kam ein Strafzettel. Bares Geld!

Nun, solche Weisheiten scheinen mit den jeweiligen Begebenheiten in direktem Zusammenhang zu stehen, denn heute flatterte glatt der dritte Überweisungsträger der Stadt Karlsruhe ins Haus – der dritte bei dreimaligem Falschparken.