10. September 2011: Genugtuung

Projekte fertigstellen macht Spaß. Es gibt einem Genugtuung. Das Gefühl, etwas vollbracht zu haben. Vor allem, wenn man schon gar nicht mehr weiß wie lange man eigentlich daran gebastelt hat. Nicht, weil es so lange dauern würde – vielmehr weil man in ein Problem gerannt ist und die Lösung immer wieder vor sich her geschoben hat.

Doch zurück zum wesentlichen: Dem fertigen Produkt. Ich habe es also endlich geschafft mir meinen Open Camera Controller funktionsfähig zusammen zu löten. Zwischen mir und dem direkten Erfolg standen (wie ich heute herausgefunden habe) eine kalte Lötstelle, ein falsch eingebauter Sockel sowie ein komplett falsch gepoltes Kabel. Rückblickend frage ich mich nun schon, warum mir das nicht von vornherein aufgefallen ist. Aber wie dem auch sei…

Letztendlich ausschlaggebend bei der Fehlersuche war das leichte adaptieren des Mikrocontroller-Codes. Nachdem ich die LED bei der Initialisierung leuchten ließ viel mir auf, dass der Mikrocontroller nicht bootet – was mich auf den Sockel brachte. Nachdem diese Hürde erst einmal genommen war, stellte das falsch gepolte Kabel denn auch keine Herausforderung dar. Hurra!

#define FullPressPin 13   //Pin assignments
#define HalfPressPin 5
#define LEDPin 7

void CloseShutter() {
  digitalWrite(FullPressPin, LOW);
  digitalWrite(HalfPressPin, LOW);
  digitalWrite(LEDPin, LOW);
}

void OpenShutter() {
  digitalWrite(HalfPressPin, HIGH);
  digitalWrite(LEDPin, HIGH);
  digitalWrite(FullPressPin, HIGH);
}


void setup() {
  pinMode(HalfPressPin, OUTPUT);    
  pinMode(FullPressPin, OUTPUT);
  pinMode(LEDPin, OUTPUT);
  digitalWrite(LEDPin, HIGH);
  delay(3000);
  digitalWrite(LEDPin, LOW);
  attachInterrupt(0, CloseShutter, RISING);
  attachInterrupt(1, OpenShutter, FALLING);
}


void loop() {} 

Heute also ist einer dieser fantastischen Tage an denen nahezu alles klappt. Und ich genieße ihn – wohl wissend, dass noch weitere halbfertige Projekte anstehen.