9. January 2013: Paris erkunden

Ein paar Wochen zuvor waren wir in Paris. Wunderbare Stadt! Hauptsächlich wegen der vielen Brasserien und der allgegenwärtigen Geschichte.

Nun ist der Dezember in Europa leider öfters kalt. Ortsansässige mögen das, speziell mit Blick auf den vergangenen Dezember, sicherlich anders sehen. Doch von meiner Warte aus war es definitiv nicht warm. Dennoch haben wir uns dazu entschlossen die Stadt auf die einzig wahre Weise zu erkunden: Zu Fuß! Nicht nur gelangt man dabei in den Genuss an allen Ecken und Enden Stadt teils skurrile, meist interessante Beobachtungen machen zu können. Man kommt auch wesentlich häufiger dazu einen Zwischenstopp für Kaffee und Croissants ein zu legen.
Ein wirklich lohnender Kurzausflug! Schade nur, dass wir derlei Abstecher nicht öfter machen können.

Ganz nebenbei habe ich, Fitbit sei dank, mit 30k Schritten auch einen neuen Tages-Rekord aufstellen können. Hier eine Karte unseres Marsches:


Im übrigen hat mich Google Maps ohnehin sehr fasziniert. Mit Offline-Maps kann man sich problemlos orientieren, Online-Navigation für Öffentliche Verkehrsmittel funktioniert unter Berücksichtigung der aktuellen Fahrzeiten. So kann man sich selbst in einer fremden Großstadt kaum mehr verlaufen!