3354 Tage zuvor: Schlechte Menschen

Diese Welt ist voller schlechter Menschen. Eigentlich wollte ich die Tage ja voller Lob von dem Sheeva Plug reden. Allein ein fieser Hacker meinte sich einen Spa├č erlauben zu m├╝ssen und das arme, kleine System zu infiltrieren. Gut, ich h├Ątte den Port am Router nicht auflassen d├╝rfen – auch nicht f├╝r nur einen Tag.

Werde ich in Zukunft auch nicht mehr tun. Denn das Wiederherstellen des Systems hat mich circa zwei Tage besch├Ąftigt. Konstruktionsbedingt sind Plug Computer nicht wirklich mal eben neu aufgesetzt. Daher bin ich jetzt schlauer was das Einrichten eines USB-Seriell-Adapters unter Debian betrifft (geht nicht), wie sich U-Boot konfigurieren l├Ąsst (Unmengen Hex-Codes), worum es sich bei TFTP und NFS handelt und wie man mit JFFS2-Dateisystemen umzugehen hat.

Ach ja, was mir schlussendlich geholfen hat, was das Booten von der eingebauten SD-Karte samt anschlie├čendem flashen des internen Speichers mit den Original-Images. F├╝r alle Nachahmungst├Ąter:

setenv bootargs='console=ttyS0,115200 mtdparts=nand_mtd:0x4000000×100000(uImage),0×1fb00000@0×500000(rootfs) rw root=/dev/mmcblk0p1 rw ip=10.4.50.4:10.4.50.5:10.4.50.5:255.255.255.0:DB88FXX81:eth0:none’@